Paris 2008

Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5

Der dritte Tag war nicht wettertechnisch nicht wirklich überragend, also stand ein Indoorprogramm auf dem Plan. Vormittags gings zum shoppen. Danach besuchten wir das Picasso Museum in der Rue de Thorigny. Hier befinden sich viele bedeutende Werke von Picasso, insgesamt über 250 Stück. Im August 2009 wurde das Musuem vorübergehend wegen Umbaumaßnahmen geschloßen. Erst 2012 ist die Wiedereröffnung.

Danach sind wir noch weiter zum Cité des sciences et de l’industrie. Es ist ein Wissenschafts-, Technik- und Industriemuseum und ist das größte populärwissenschaftliche Museum Europas. Hier gibt es für technikinteressierte Menschen wirklich viel zu sehen. Zu jedem Fachbereich der Naturwissenschaften gibt es Ausstellungen und Geräte an denen man selbst aktiv werden kann und so spielend lernt. Das Konzept fand ich wirklich toll, jedoch war ich etwas enttäuscht, dass wir den nicht gerade günstigen Eintritt einige Sachen defekt waren und nicht funktionierten. Auch waren die Beschreibungen zum Teil nur auf französisch. Dennoch, viele lustige Gimmiks und Spiele machen den Besuch auch für technisch uninteressierte lohnenswert.


Den Sonnenuntergang haben wir uns am Louvre angeschaut. Es sieht wirklich toll aus, wenn die letzten Lichtstrahlen in die Glaspyramide fallen. Auch wenn es ganz dunkel ist, versprühte der Platz dank der tollen Beleuchtung eine wirklich tolle Athmosphäre. Leider kann ich, wie bereits erwähnt, keine Fotos veröffentlichen. Der Abend sollte aber noch nicht zu Ende sein. Wir sind mit der U-Bahn noch mal nach Montmartre. Dort befindet sich das berühmte Moulin Rouge. Bereits 1889 eröffnet, ist es heute eines der berühmtesten Varietés. Angelockt durch das Wahrzeichen, der roten Mühle, besuchen jährlich über 400.000 Gäste das Theater. Aber ich denke ein Großteil der Touristen sehen die Mühle, so wie wir auch nur von außen.

Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5